Leverage

Bachelorarbeit von
Tobias Wolf

Weblog

Roombeat

  • Herzschlag
  • Raum
  • UV-Licht
Raum

Das äußere Holzgerüst ist 4 × 4 × 3 m groß. An jeder oberen Ecke befindet sich ein Motor, der per Motortreiber von einem Arduino gesteuert wird. Der Motor bewegt eine Spule, die zwei Schnüre auf- bzw. abwickelt. Die Schnüre sind jeweils mit einem Gummiseil, das die obere bzw. untere Raumkante bildet, verbunden. Zwischen den Gummiseilen sind Schnüre, die unter UV-Licht leuchten, gespannt. Durch die Bewegung des Motors werden die Gummiseile gespannt bzw. entspannt: Der Raum vergrößert bzw. verkleinert sich.

Steuerungseinheit

Building Space

  • Raum
  • bauen

Zur Zeit baue ich das Gerüst für den flexiblen Raum. Die Dimension des Gerüsts ist 4 × 4 × 3 m. Vier Schrittmotoren werden den inneren, flexiblen Raum steuern. Der flexible Raum wird eine perfekter Kubus (3 × 3 × 3 m) sein, der durch weiße Gummikordeln definiert sein wird.

crafting

Raum-Modell #2

  • Modell
  • summaery2015

Zur summaery2015 stellten wir unser Raummodell aus.

Das Modell reagiert auf den Herzschlag des Rezipienten. Der Herzschlag wird von dem BioVolt Brustgurt gemessen. Der Brustgurt ist mit einem Arduino YÚN verbunden, der wiederum die Daten über Wi-Fi an einen Computer überträgt. Der Computer ist mit einem Arduino Uno verbunden, welcher einen Schrittmotor steuert. Der Motor wickelt Fäden auf und ab. Der Mesh-Stoff, der den Raum bildet, ist an den Fäden aufgehängt.

Code & Fotos auf GitHub.

Wir lernten das Signal des schlagenden Herzens per Arduino YÚN über Wi-Fi an PureData zu übertragen. Wir stellten fest, dass der benutzte Motor zu schwach ist. Deshalb kann sich der Stoff nicht voll ausdehnen. Das ist der Grund für das Zittern des Stoffs.

Außerdem wird Phillip aus privaten Gründen nicht weiter Teil des Teams sein. Ich, Tobias, werde mit der Unterstützung von Freunden das Projekt weiterführen und als nächsten Schritt mit dem Bau des Raums beginnen: Maßstab 1:1.

Konstruktion Raum-Modell #2

  • Exoskelett
  • Modell

Wir haben das Exoskelet unseres zweiten Modells fertiggestellt. Später werden wir eine flexible, tubenförmige Membran über Schnüre mit einem Schrittmotor verbinden. Man darf gespannt sein.

exoskeleton

Virtuelles Raum-Modell – Test

  • 3D
  • Blender
  • Karim Eich

Der 3D Generalist Karim Eich hilft uns für Anschauungszwecke ein virtuelles Modell des flexiblen Raums umzusetzen. Das ist sein erster Test!

Environment 3D Test

Raum-Modell Nr. 1

  • Elastic
  • Model
  • Room
  • Space

Das erste, grobe Modell unseres flexiblen Raumes, dem Kernstück unseres Projektes, ist fertig!
Der elastische Stoff, der den Raum bildet, ist an acht Seilen aufgehängt. Zieht man an den Seilen vergrößert sich der Raum. Durch die Elastizität verkleinert sich der Raum, sobald man Spannung von den Seilen nimmt. Um den Raum kubischer erscheinen zu lassen werden wir jeweils einen Stab zwischen den vertikalen Knotenpunkte befestigen.

Angel Sensor

  • Sensor
angel

Angel ist ein Fitnessarmband mit einem Open-Source-SDK. Der Sensor erfasst Puls, 3D-Beschleunigung, 3D-Ausrichtung und Temperatur. Für eine zukünftige Version ist sogar ein Sensor für den Blutsauerstoffgehalt geplant.

Das SDK ermöglicht die Rohdaten in Echtzeit auszulesen und zu verarbeiten. Die Datenübertragung erfolgt über Bluetooth LE. Der Angel Sensor wäre die perfekte Hardware für unser Vorhaben. Leider ist der Angel Sensor im Moment nicht verfügbar, vielleicht haben wir das Glück einen bei der nächsten Charge abzubekommen.

Workshop: Mensch und Raum

  • Schlemmer
  • Tanz
oskar

Letztes Wochenende besuchten wir die aktuelle Ausstellung der Staatsgalerie Stuttgart, Oskar Schlemmer: Visonen einer neuen Welt. Nach jahrelangem Erbrechtsstreit ist noch bis 6. April die umfassende Retrospektive des Malers, Bildhauers, Designers und Choreographen Oskar Schlemmer ausgestellt.

tobias

Darüber hinaus bot die Staatsgalerie einen Tanzworkshop mit dem Titel Mensch und Raum an – geleitet von der Tänzerin Pilar Murube und der und Choreographin Nina Kurzeja. Der Workshop basiert auf Schlemmers Bühnenarbeiten, die durch experimentale und improvisatorische Übungen erlebbar wurden

phillip

Wir erlebten fühlbare Einblicke in Schlemmers Ideen von Bewegung und Wahrnehmung im Raum. Die großartige, neunköpfige, heterogen Gruppe war die Krönung eines gelungenen Ausflugs nach Stuttgart.

Arduino YÚN auspacken

  • Arduino YÚN
  • node.js

Wir bekamen Post. Unser Lieblingsshop sandte uns ein Packet, das einen Arduino YÚN und angemessene serielle Kabel für unser EKG-EMG-Shield enthielt.

unboxing_yun

Der Arduino YÚN ist ein wichtige Schritt. Er erlaubt uns elektrophysiologische Daten in Echtzeit vom Darsteller zu einer flexiblen Bühnenumgebung per Wi-Fi und node.js zu übertragen.

Test mit EKG/EMG-Shield

  • EKG
  • EMG

Heute erhielten wir die benötigte Hardware um mit dem Bau des Wearables, das elektrophysiologische Daten sammelt, für unseren Darsteller zu beginnen. Ein EKG-EMG-Shield und die dazu benötigten seriellen Kabel.

hands-on-ekg

Zuerst verbanden wir das EKG-EMG-Shield mit einem Arduino UNO R3, luden eine modifizierte Version des Beispiel-Codes hoch. Anschließend fixierten wir zwei der Kabel an Tobias Handgelenk, das dritte an seinen Fußknöchel. Wir interpretierten diesen seriellen Datenstrom mit Processing zu einer graphischen Repräsentation um. Das ist was wir erhielten:

Das ist natürlich noch nicht die schöne Form eines klassischen ECGs. Wir empfangen noch sehr viel Rauschen, was insbesondere am trockenen Kontakt liegt. Aber irgendwo in diesem Wald aus Punkten ist eine repetitives Muster zu erkennen. Und wir sind uns ziemlich sicher, dass dieses Interval Tobias Puls darstellt.

Wir werden es später noch einmal testen, mit besseren Kontakten und weniger Rauschen. Dafür werden wir ein besseres serielles Kabel mit passenden Gel-Elektroden erwerben.